News

Technikerinnen vernetzen sich

08.01.2018 10:04 Von: FH Salzburg

Als erste Hochschule im EU-Raum wurde Ende November 2017 die Gründung der "Society of Women Engineers" (SWE) an der FH Salzburg gefeiert. Das internationale Netzwerk, das 1950 gegründet wurde und zu dem über 37.000 Teilnehmerinnen weltweit gehören, hat sich zum Ziel gesetzt, Frauen aus technischen Studienrichtungen und Berufen zu vernetzen sowie Aus- und Weiterbildung zu fördern. Die überregionale Zusammenarbeit von Frauen aus Bildung, Unternehmen, Industrie und Politik soll zur Förderung des Frauenanteils in Technologie und im Ingenieurswesen beitragen.

"Mehr als 50 Personen, davon mehr als zwei Drittel Frauen aus technischen Berufen und Studienrichtungen aller Salzburger Hochschulen, haben an der Auftaktveranstaltung teilgenommen", freut sich Projektinitiatorin Rishelle Wimmer, M.A., Senior Lecturer am Studiengang Informationstechnik & System-Management. Auch Landtagspräsidentin Dr. Brigitta Pallauf und FH-Rektor Dr. Gerhard Blechinger begrüßten die Initiative. Als Speakerin war Maria Caraballo, M.eng., EMEA Labs Director des Juniper Networks geladen, die u.a. Ziele des Netzwerkes vorstellte.

Potenziale nutzen und sichtbar machen

Rishelle Wimmer: "Im Fokus von SWE stehen die Sichtbarmachung von Frauen in technischen Berufsfeldern ("I am an engineer") und die damit einhergehenden Vernetzungsmöglichkeiten für Ingenieurinnen und Studentinnen." Dies soll einerseits den Übergang zwischen Ausbildung und Beruf für Studentinnen erleichtern und in der Zusammenarbeit mit Unternehmen zur Entwicklung einer inklusiven Unternehmenskultur beitragen, um mehr Frauen in technischen Berufen zu beschäftigen.

Das Feedback zur Initiative ist überaus positiv: „Es war interessant zu sehen, wie ähnlich die Erfahrungen von Frauen in technischen Berufen sind und was ein höherer Frauenanteil an positiven Effekten bringen könnte", berichtet eine Unternehmerin.

Society of Women Engineers an der FH Salzburg

Rishelle Wimmer steht als Ansprechperson für die Society of Women Engineers für Interessierte aller technischen Studienrichtungen der Salzburger Hochschulen und Technologieunternehmen zur Verfügung.

Für das Frühjahr 2018 sind bereits weitere Vernetzungsveranstaltungen und -aktivitäten geplant.

Die FH Salzburg ist als erste Hochschule im EU-Raum Partnerin des Netzwerks Society of Women Engineers (SWE). Die Society of Women Engineers unterstützt sowohl Mädchen und Frauen dabei einen technischen Beruf zu ergreifen, als auch ihre Sichtbarkeit im technischen Umfeld zu erhöhen. (Foto: FH Salzburg)