Smart Building Data Visualization

Die ARGE "ZIEGEL BAU ZUKUNFT" entwickelt Baulösungen für energieoptimierte Gebäudetechnik und nachhaltiges Bauen.

Die ARGE "ZIEGEL BAU ZUKUNFT" entwickelt Baulösungen für energieoptimierte Gebäudetechnik und nachhaltiges Bauen (Smart Building). In einem Ziegelforschungsprojekt wird ein Bemessungs- und Beforschungsprogramm an Ziegeltestbauten mit einschaliger Bauweise durchgeführt, die mit Niedrigenergiesystemen verbunden sind. Dafür wurden am Gelände des Kooperationspartners, der BAUAkademie Salzburg Lehrbauhof, Simulationsgebäude aus Ziegel errichtet. In den Gebäudeteilen sind spezielle Sensoren verbaut, die kontinuierlich physikalische Messdaten aufnehmen, um Änderungen des Raumklimas unter realen Bedingungen zu erforschen. Um die Baumaterialien hinsichtlich ihrer dämmenden Eigenschaften über einen langen Zeitraum hinweg bewerten zu können, müssen die Messdaten dauerhaft und nachhaltig gesammelt und gespeichert werden. Je nach Gebäude und unterschiedlicher bautechnischer Fragestellung sollen die Daten auswertbar und visualisierbar sein. Eine Frage wäre zum Beispiel, wie sich die Wärme in unterschiedlich ausgestatteten Gebäuden (z.B. Beitrag Solarenergieeinspeisung, Bau- und Dämmaterial) verteilt.

Im Rahmen des Forschungsprojektes Smart Building Data Visualization wird für diese Daten ein geeignetes Datenbankmodell ausgearbeitet, um sie für aktuelle Forschungsfragen und unterschiedliche Auswertungsmöglichkeiten nutzbar zu machen.
Hiefür wird zunächst eine Weboberfläche entwickelt, die verschiedene Ansichten ermöglicht, die gespeichert werden können. Einmal sollen die Messdaten nach Sensor ausgewählt und die Temperatur als Funktion der Zeit visualisiert werden, eine andere Ansicht wird die Visualisierung des Temperaturverlaufs durch ein einzelnes Bauteil ermöglichen.
Die grafische Auswertung wird mit verschiedenen Diagrammtypen möglich sein. Darüber hinaus wird eine Export-Funktion das Speichern der Messdaten im Excel-Format ermöglichen.
Zur Integration der Daten in eine Datenbank wird ein Software-Konnektor entwickelt, der die Daten von dem Server der Sensoren abholt und in die Datenbanktabellen für die weitere Verwendung bzw. Verarbeitung einfügt.
Die Ergebnisse aus dem Forschungsprojekt, insbesondere die Möglichkeiten, solche großen und speziellen Datenmengen zu visualisieren, werden der BAUAkademie Salzburg Lehrbauhof dann für Schulungszwecke (für Bautechniker, Firmen, Lehrer) zur Verfügung gestellt.


  • Demonstration des Ziegels mit Messfühler in einem Ziegelgebäude

Facts:


Team: Simon Kranzer, Simon Back
Laufzeit: September 2013 – August 2014
Budget: € 25.000,- (FH/ITS)
Fördergeber: RWF (Land Salzburg, ARGE "ZIEGEL BAU ZUKUNFT")
Kooperationspartner: BAUAkademie Salzburg Lehrbauhof

Links:

Projektpressekonferenz BAUAkademie Salzburg