Professional Networker

Unser Ziel, Ihr Vorteil

Der Professional Networker ist eine praxisorientierte Weiterbildung im Bereich der Netzwerktechnik unabhängig vom Stand der formalen Vorbildung. Durch ein Anrechnungs- und Anerkennungsmodell der Kurse ermöglichen wir weiterführende akademische Ausbildung gemäß unseres regulären Studienangebotes, als gleichzeitigen Einstieg in die informationstechnische Hochschulwelt.

Qualifizierungsmodule

Das Konzept baut auf zwei Modulen auf:

Im ersten Modul Grundlagen der Netzwerktechnik werden wichtige Begriffe und Modelle der Netzwerktechnik erarbeitet. Die Funktionsweise der wichtigsten Netzwerkkomponenten wird behandelt und ein Grundverständnis der Internetprotokolle IPv4 und IPv6 aufgebaut.

Das zweite Modul Aufbau und Konfiguration lokaler Netze behandelt allgemeine Aspekte der Datensicherungs- und Bitübertragungsschicht und beschäftigt sich in dem Zusammenhang verstärkt mit den Technologien Ethernet und WLAN.

Kontakt und mehr Infos:
Alena Teske
mail: alena.teske@fh-salzburg.ac.at, Tel.: 0043 (0)50 2211-1326

Gerhard Jöchtl (Leiter Studiengang Informationstechnik & System-Management), Reinhard Mayr (COPA-DATA), Roland Eichberger (Human Resources, commend) und Manfred Magnus (Human Resources, COPA-DATA) wollen gemeinsam die IT-Region Salzburg stärken. (Foto: FH Salzburg/Zsolt Marton)

Aufbau des Ausbildungsangebots

Die zweisemestrige Ausbildung „Professional Programmer“ ist eng mit dem regulären Studium Informationstechnik & System-Management verknüpft. Die Teilnehmer erhalten ECTS-Punkte, die sie sich gegebenenfalls in unserem Studium später anrechnen lassen können. Damit ermöglicht der Studiengang für MitarbeiterInnen von Partnerunternehmen nicht nur einen Einstieg in die informationstechnische Hochschulwelt sondern bietet eine Perspektive auf eine weiterführende, akademische, berufsbegleitende Ausbildung.