Zum Hauptinhalt springen

Auszeichnung

Besonders herausragende Personen und Projekte wurden am 4. Dezember 2013 von Bundesministerin Claudia Schmied und Bundesminister Karlheinz Töchterle mit dem Lifelong Learning Award 2013 ausgezeichnet. Die Kategorie "Projekte" konnte die FH Salzburg mit dem Erasmus-Projekt "Sustainable Know-How in Intercultural Learning in Student Placements and the Knowledge Transfer to Enterprises" - kurz "SKILL2E" - für sich entscheiden.

Projektleiterin Gabriele Abermann (Studiengang Informationstechnik & System-Management) und wissenschaftliche Mitarbeiterin Rosalyn Eder (International Office) freuen sich über diese Auszeichnung und Anerkennung der Arbeit. "Interkulturelle Kompetenz ist eine Schlüsselqualifikation in der modernen vernetzten Arbeits- und Lebenswelt. Im University-Enterprise Cooperation Projekt SKILL2E wurde eine umfassende Unterstützungsstruktur für Studierende im Auslandspraktikum entwickelt und pilotmäßig getestet, um diesen Kompetenzerwerb nachhaltig zu sichern", erklärt Abermann.

Das SKILL2E-Projekt

Die wesentlichen Säulen des SKILL2E Konzepts sind der Einsatz eines Messinstruments zur persönlichen kulturellen Orientierung und Weiterentwicklung, ein vorbereitendes Training, begleitende Reflexion mittels online geführtem interkulturellem Tagebuch und kulturelles Mentoring in den Unternehmen.

Das SKILL2E Konsortium bestand aus sieben Hochschulen und fünf Unternehmen aus Finnland, Großbritannien, Rumänien, Spanien, der Türkei, den USA und Österreich. Derzeit wird das Konzept des kulturellen Mentorings bei der Firma Copadata implementiert, die erste Trainingsrunde ist bereits abgeschlossen, im Jänner folgt die Mentoren-Ausbildung.

Kompetenzerwerb und Wissenstransfer

Gabriele Abermann als Projektleiterin und Rosalyn Eder als wissenschaftliche Mitarbeiterin und für die Projektadministration zuständig, freuen sich zusammen mit Herbert Gölzner vom Studiengang Betriebswirtschaft, zuständig im Projekt für Wirtschaftskontakte sowie Student Fabian Knirsch (Studiengang Informationstechnik & System-Management) als studentischer Mitarbeiter über diesen Erfolg. Abermann: "Es war wirklich eine große Herausforderung dieses Projekt mit elf Partnern durchzuführen, es hat sich aber vor allem inhaltlich gelohnt, da wir damit den Kompetenzerwerb unserer Studierenden unterstützen können und den Wissenstransfer in die Wirtschaft in diesem Bereich intensivieren konnten."

Auch Claudia Schmied, Bundesministerin für Unterricht, Kunst und Kultur, hob bei der Veranstaltung die bemerkenswerten Ergebnisse vor: "Ich bin beeindruckt von der Qualität und dem persönlichen Einsatz der Projektträgerinnen und Projektträger, die uns die Vielfalt Europas näherbringen und dabei vermitteln, dass sich ein Blick über den Tellerrand lohnt."

Bei der feierlichen Überreichung des Lifelong Learning Awards: Bundesministerin Claudia Schmied, Rosalyn Eder, Gabriele Abermann, Bundesminister Karlheinz Töchterle und Ernst Gesslbauer (Leiter der Nationalagentur Lebenslanges Lernen); Credits: OeAD-GmbH/APA-Fotoservice/Schedl

Welcome to it's ONLINE

Die Website der IT & Informatik-
Studiengänge der FH Salzburg