DASPEOS

Datenanalyse unter Schutz von Privatsphäre in digitalisierten Energie-Ökosystemen

Digitalisierung und Data Analytics in der Salzburger Energiewirtschaft als Chance für neue Geschäftsmodelle und Herausforderung für den Datenschutz.

Die Digitalisierung des Energiesektors setzt auf Data Analytics, um die Geschäftsprozesse und –modelle in der Branche zu revolutionieren. Dies kann nur durch die Akzeptanz der EndanwenderInnen gelingen, welche wiederum den Schutz der Privatsphäre voraussetzt.

Das Projekt DASPEOS verbindet Data Analytics in der Salzburg Energiebranche mit Methoden zum Schutz der Privatsphäre. Chancen und Risiken der digitalen Transformation im Energiebereich werden erhoben, unter besonderer Berücksichtigung der Auswirkungen auf EndkundInnen.
Beispielhafte Implementierungen illustrieren die Vorteile der Data Analytics, aber auch die Bedrohungen für die Privatsphäre.

Die Vereinbarkeit beider Seiten wird mit Hilfe neuester kryptographischer Methoden gezeigt. Die Einsetzbarkeit der resultierenden „privacy-preserving energy data analytics“ werden zusammen mit den vier Salzburger Unternehmenspartnern demonstriert. Damit wird ein Beitrag zur gelingenden Energiewende in Salzburg geleistet und die Vorreiterrolle, die Salzburg im Bereich der Digitalisierung im Energiesektor mit seiner Modellregion einnimmt, wird weiter ausgebaut.

Team:              Cornelia Ferner, Sebastian Burkhart, Fabian Knirsch,
                       Günther Eibl, Stefan Wegenkittl, Dominik Engel
Laufzeit:          Jänner 2017 - Dezember 2018
Förderung:       € 210.429,-
Fördergeber:    Salzburg Land (Landesförderung für FH Salzburg)
Projektpartner: Fact Ai KG, Salzburg Wohnbau, Salzburg AG, Siemens Salzburg