• Wie erfolgt das Aufnahme-/Auswahlverfahren?
    Sende das ausgefüllte Datenblatt und die geforderten Unterlagen (siehe hier) an  sws@fh-salzburg.ac.at oder Fachhochschule Salzburg | z. H. Alena Teske | Urstein Süd 1 | 5412 Puch

    Deine Bewerbung wird an die von dir ausgewählten Firmen weiter geleitet. Diese nehmen dann direkt mit dir Kontakt auf und vereinbaren ein Bewerbungsgespräch.
  • Ich habe noch keine Studienplatzzusage, kann ich mich schon bewerben?

    Ja. Sobald du die Studienplatzzusage bekommst, leiten wir diese Information an deine Wunschfirmen weiter.

  • Wann startet das Programm?

    Das Programm startet im Oktober 2017

  • Wann erfahre ich, ob ich im ITSalzburg//study.work.support Programm aufgenommen wurde?

    Du erhälst direkt von den Firmen die Verständigung. Du kannst das Programm starten, wenn du dein Studium Informationstechnik & System-Management begonnen hast.

  • Wird das Programm auch für andere Studiengänge der FH angeboten?
    Nein.

  • Wie ist die vertragliche Regelung?
    Du schließt mit den Unternehmen einen Dienstvertrag ab und bist Dienstnehmer in der Firma.
  •  Kann ich auch noch zusätzliche Jobs (bei anderen Unternehmen) annehmen?
    Ob eine Nebentätigkeit möglich ist, wird mit dem Dienstgeber im Arbeitsvertrag geregelt.
  • Müssen die 11 Stunden pro Woche beim Arbeitgeber vor Ort (im Büro) gearbeitet werden oder ist auch Home-Office möglich?
    Der Arbeitsort wird mit dem Dienstgeber vereinbart.
  • Was ist, wenn ich das Studium dann doch abbrechen? Muss ich dem Unternehmen die Studiengebühren zurückzahlen?
    Die bereits bezahlten Studiengebühren müssen nicht rückerstattet werden.
  • Wie flexibel ist meine Arbeitszeit?
    Die Arbeitszeiten können individuell mit dem Arbeitgeber vereinbart werden. Es kann auch als Block über mehrere Monate (z.B. Sommer) gearbeitet werden. Wichtig ist, dass diese Vereinbarungen individuell zwischen Studierenden und Unternehmen zu vereinbaren sind.
  • Was passiert mit meiner Familienbeihilfe? Verliere ich den Anspruch?
    Es dürfen  höchstens 10.000 Euro brutto an zu versteuerndem Einkommen pro Kalenderjahr dazu verdient werden Bei Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmern gilt als Einkommen der jährliche Bruttobezug (ohne 13. und 14. Gehalt).d.h. bei einem Verdienst von 800 Euro (680 € brutto Gehalt & 120 € Wohnkostenzuschuss - dieser ist ebenfalls steuerpflichtig, kommst du auf 9.600 € brutto Jahr)
    Quelle: Help.gv.at