Einsatzbefehl über Handy

Neue Alarmierungssoftware für Feuerwehren

Mit Rescue Alert können Führungsoffiziere einfach und übersichtlich Einsatzteam über Mobiltelefon verständigen.

Felsstürze, Murenabgänge, Überschwemmungen – über 300.000 freiwillige Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen stehen uns österreichweit tagtäglich mit Fleiß und Hilfsbereitschaft beiseite. Einer davon ist ITS-Student Johannes Winkler. Er entwickelt eine neue Alarmierungssoftware für Feuerwehren.   

Im Zuge seiner Bachelorarbeit entwickelte Johannes Winkler eine neuartige Einsatzleitsoftware für Feuerwehren. „Mit Rescue Alert können Führungsoffiziere einfach und übersichtlich das Einsatzteam über Mobiltelefon verständigen“, sagt der gebürtige Oberalmer. Solche web-basierenden Alarmierungslösungen mit mobilen Zugang werden zwar schon verwendet, aber durch die äußerst komplizierte Bedienung kommen sie selten zum Einsatz. Hier setzt Winklers Projekt an. Der jeweilige Einsatzleiter meldet sich mit seinem Mobiltelefon am Server an und synchronisiert die Daten. Sofort ist eine mobile Alarmierung möglich. Winkler: „Für die userfreundliche Benutzung erscheint am Hauptbildschirm eine Gruppenauswahl und ein Auswahlfeld für den Alarmtext – ganz ohne Alarmierungs- und Authenifizierungscode.“ Die  dafür notwendige Konfiguration wird über eine Website getätigt, die durch einen Administrator der entsprechenden Organisation einfach und schnell durchgeführt werden kann. 

Typo3 als Basis

Die Bedienung sollte so gut wie ohne Vorwissen möglich sein, weshalb sich der ehemalige HTL-Schüler mit Schwerpunkt Betriebsinformatik für eine Weboberfläche basierend auf einem Typo3-Plugin entschieden hat. „Die neue Alarmierungslösung sollte für viele bestehende Systeme verwendet werden können. Rescue Alert kann jetzt einfach in jede Typo3-basierten Website integriert werden“, sagt der 23-jährige. Besonderes Augenmerk legte Winkler auf die Sicherheit der Daten. Diverse Sicherheitsmechanismen, wie zum Beispiel spezielle Verschlüsselungen, schützen bei der direkten Übertragung des Passwortes oder Daten vor dem Zugriff Fremder. Die mobile Alarmierung ist jedoch nur einer von vielen zukünftigen Bausteinen. In nächster Zeit möchte Winkler Rescue Alert noch ausbauen und so die Feuerwehren bei ihren Einsätzen weiter unterstützen.

Neue FH Salzburg Website made by Winkler und Co.

Johannes Winkler, der eben sein berufsbegleitendes Masterstudium Informationstechnik & System-Management begonnen hat, ist unter anderem auch für den neuen Webauftritt der FH Salzburg verantwortlich, den er als Projektleiter bei Bluforce IT Consulting betreute. Seit Mitte Oktober widmet er sich nun hauptsächlich – neben Studium und Feuerwehr – seinem eigenen IT-Dienstleistungsunternehmen, dem Technischen Büro Winkler
(www.tb-winkler.eu).      

Facts:

Projekt-Team: Bernd Altinger, Peter Keuschnigg und Wolfgang Zweimüller
Projekt-Betreuer: DI (FH) Thomas Lampoltshammer, MSc
Typ: Bachelorarbeit
Studiengang: Bachelor