Grüne Energie

App für Gebäudeheizung

Fossile Rohstoffe werden knapp. Bereits für 2050 prophezeien Experten, dass speziell Erdöl nur noch in geringen Mengen vorhanden sein wird. Somit heißt es sparen, auch beim Heizen! Studierende entwickelten hierfür eine mobile Anwendung zur Steuerung des Energieverbrauches von Häusern.

„Mit unserer App kann man seine Heizung im trauten Heim direkt vom Büro aus steuern“, erklärt Rene Lösch, Student des Studiengangs Informationstechnik & System-Management. Im Zuge seiner Bachelor-Arbeit in Kooperation mit der Salzburg AG hat er gemeinsam mit seinen Kollegen Julius Rabe und Bernhard Grambichler die webbasierte Anwendung „EcoCenter“ entwickelt. Kommt unerwartet ein Kälteeinbruch, kann die Heizung eines Gebäudes mittels Smartphone oder Tablet-PC einfach eingeschalten werden. „So kommt man in ein wohlig warmes Zuhause und muss nicht frieren“, sagt Grambichler lachend. Das Wichtigste dabei: ein unnötiger Energieverbrauch wird vermieden, falls die Temperaturen doch nicht sinken, wie es bei einer normalen Heizung mit Zeitschaltung passieren würde.

„Das System ermöglicht auch eine automatische Anpassung an die Wetterverhältnisse“

Als besonderen Mehrwert für den Benutzer bietet EcoCenter eine Einstellung, mit der der Energiebedarf der Heizung aufgrund von Wettervorhersagedaten automatisch geregelt werden kann. „Zusätzlich kann durch die Wetterprognose auch eine mögliche Energiegewinnung durch eine Solaranlage vorausgesagt werden“, ergänzt Rabe.

  • Die benutzerfreundliche Oberfläche macht die Bedienung simpel und schnell. Damit ermöglicht EcoCenter den Benutzern, ihren Energiebedarf zu überwachen beziehungsweise effizient zu regeln.

Facts:

Projekt-Team: Bernhard Grambichler, Rene Lösch, Julius Rabe
Projekt-Betreuer: DI (FH) Christoph Rücker
Typ: Bachelorarbeit
Studiengang: Bachelor