Satyros

Der mobile Roboter

Studierende bauten und entwickeln das autonome, mobile Roboter-Auto Satyros und macht Science Fiction zur Realität.

Auf den Spuren von WALL·E, I,Robot und Co. ITS-Studenten entwickeln autonomes, mobiles Roboter-Auto SATYROS und machen Science Fiction zur Realität.

Wer kennt nicht den kleinen WALL·E, der als letzter die Erde aufräumt, oder I,Robot, wo sich Will Smith mit humanoiden Robotern auseinandersetzen muss. Ist das nur Science Fiction? Durch die neuen technologischen Entwicklungen ist der Fortschritt in der Robotik auch in der Realität kaum mehr zu bremsen.

Auf diesen Weg machte sich auch ITS-Student Robert Zillner. Schon in seinem ITS-Bachelorstudium entwickelte der 32-jährige Familienvater die Basis für einen mobilen Roboter. „Zuerst habe ich mich mit der Konstruktion der Basisplattform beschäftigt und habe hierfür eine CAD-Zeichnung angefertigt. Das Gehäuse des Roboters wurde anschließend von einer externen Firma produziert“, sagt der gelernte Elektriker, der nach seiner Lehre berufsbegleitend die HTL Salzburg mit Schwerpunkt Informationstechnik absolviert hat. Im ersten Schritt  war das Ziel, dass der Roboter eigenständig Grundbewegungen wie Vorwärts- und Rückwärtsfahren sowie Drehungen durchführen kann.

SATYROS lernt „SEHEN“

Im Zuge des Forschungs- und Entwicklungsprojekts im anschließenden Masterstudium hat Zillner gemeinsam mit seinen Kollegen Martin Rinnerthaler und Rene Lösch den mobilen Roboter SATYROS weiterentwickelt. Zillner: „Unsere Aufgabe war die Implementierung eines Steuerungs- und Indoor-Navigationssystems“. Hierfür mussten die ITS-Masterstudenten zuerst eine neue Platine einbauen und mit einem sogenannten Laserrangefinder – einem speziellen Vermessungssensor, der die Umgebung sehr genau erfassen kann – ergänzen. Im Gegensatz zu den handelsüblichen Haushaltsrobotern, wie ein kleiner Staubsauger- oder Rasenmäherroboter kann SATYROS durch den Raum navigieren. Mit einer digitalen Karte seiner Umgebung findet er selbständig den richtigen Weg, kann somit Kollisionen vermeiden und ein vorgegebenes Ziel autonom erreichen.

SATYROS wird noch weiterentwickelt. Die drei Masterstudenten werden verschiedene Erweiterungen wie Objektklassifizierung, Indoor-Lokalisation und die Vernetzung von vielen Robotern ohne bestehender Infrastruktur, in ihren Masterarbeiten behandeln. Wieder ein paar Schritte mehr, um Science Fiction real werden zu lassen.
   

  • Satyros: Der mobile Roboter findet mit einer digitalen Karte seiner Umgebung selbständig den richtigen Weg

Facts:

Projekt-Team Bachelor: Robert Zillner
Projekt-Team Master: Rene Lösch, Martin Rinnerthaler, Robert Zillner
Projekt-Betreuer Bachelor: FH-Prof DI Dr. Robert Merz
Projekt-Betreuer Master: FH-Prof DI Dr. Robert Merz, DI (FH) DI Simon Kranzer
Typ: Bachelorarbeit, R&D Project
Studiengang: Bachelor, Master