Bachelorvertiefung

Mechatronik


Mechatronische Systeme sind zu einem unverzichtbaren Bestandteil unseres täglichen Lebens geworden. Im Automobil, in Flugzeugen, bei industriellen  Fertigungsanlagen und Robotern, in Kameras und Blu-ray Playern, in der  Medizintechnik. Selbst bei modernen Kaffeeautomaten oder selbstfahrenden  Staubsaugern werden mechanische Teile computergesteuert bewegt und mit  Hilfe von Sensoren Reaktionen auf äußere Einflüsse erzeugt. In der Zukunft  werden mechatronische Assistenzsysteme, fahrerlose Fahrzeuge und  autonome Sicherheitssysteme unser Leben erleichtern und beschützen.

Mechatronik ist eine Verbindung aus Mechanik, Elektronik und Informatik. Ausgehend von grundlegenden Kompetenzen in der technischen Mechanik und Konstruktion beschäftigen sich die Studierenden mit Mess- und Regelungstechnik, Sensorik, Antriebstechnik und Mikrocomputersteuerungen. Den Schwerpunkt des Studiums bildet die Informationstechnik, auf denen die Grundlagen zur Erstellung der Software basieren, um mechatronischen Produkten und Maschinen die notwendige Intelligenz zu verleihen.

Weitere Infos zum Bachelorstudium:
Facts
| Curriculum | Bewerbung | Studierendenprojekte

 
 

Aufbau

In den ersten zwei Semestern widmen sich die Studierenden den grundlegenden Informationstechnologien und bereiten sich auf die Vertiefung „Mechatronik“ vor. Anschließend starten sie mit dem Schwerpunkt in dem sie ebenfalls ihr Praktikum absolvieren und ihre Bachelorarbeit verfassen. Für ein ausgewogenes Studium erhalten die Studierenden zusätzlich Know-how in den Bereichen Management und Kommunikation.

Als IT-Experte bzw. IT-Expertin mit Mechatronikvertiefung sind unsere Studierenden ideal auf die Herausforderungen zur Entwicklung intelligenter Produkte und Systeme gerüstet.

Download: Curriculum - Vertiefung Mechatronik (pdf)