Masterspezialisierung

Adaptive Software Systems


Technologie, die mitdenkt

Software ist das bedeutsamste Betriebsmittel der Wissensgesellschaft, die meisten Produkte und Dienstleistungen bauen auf flexiblen und intelligenten Softwarelösungen auf. Anpassungsfähige Software bestimmt die Zukunft von Technologieentwicklung – die Spezialisierung Adaptive Software Systems vermittelt die Fähigkeiten dazu.

Sie setzen sich mit der Kunst der Konzeption und Implementierung von performanten Softwaresystemen auseinander, die sich den Bedürfnissen der unterschiedlichen Anwendergruppen sowie denen der Software-Infrastruktur anpassen können. Die zentralen Bausteine sind dabei die Fähigkeit zur stimmigen Kommunikation und visuellen Darstellung der unterschiedlichsten Anforderungen, ein hervorragender Überblick über aktuelle Software-Technologien, eine breite Methodenkompetenz für die agile Implementierung von flexiblen und komplexen sowie parallelen und verteilten Softwaresystemen und Kompetenz in multidisziplinärer Zusammenarbeit.

lm Hauptstudium befassen Sie sich mit Software-Notationen, also mit den Möglichkeiten der systematischen Konzeption von Software und wenden entsprechende leistungsfähige Tools an. Die Methodenkompetenz in der hochdynamischen Disziplin erwerben Sie im Rahmen von Software Engineering, wo in praxisnahen Szenarien mit innovativen Werkzeugen gearbeitet wird. Mit Lehrveranstaltungen aus dem Wahlfachkatalog können Sie sich in die Themen Big Data Engineering und Parallel Computing vertiefen.

 



Aufbau

Durch die integrierte Lehrveranstaltung Spezielle Software-Technologien im ersten Semester erwerben Sie Wissen über die Wesensmerkmale von verteilten Systemen und Datenmanagement. Neben anwendungsbezogenen Kommunikationsparadigmen und -techniken für zeitabhängige Datenströme beschäftigen Sie sich mit der überaus flexiblen Komponententechnologie und dem Einsatz von Applikationsservern.

Das Spezialisierungsfach Software-Architekturen vermittelt die Charakterisierung und Spezifìzierung von Softwarearchitekturen und systematische Software-Architekturentwicklung. Neben Referenzarchitekturen und Architekturmustern spielt Architekturbewertung dabei eine tragende Rolle. Sie entwickeln modell- und serviceorientierte Architekturen und bauen Ihr Spezialwissen für migrationsfähige Anwendungen aus.

Im ersten und zweiten Semester führen Sie Ihr Research & Development-Projekt im domänenübergreifenden Team gemeinsam mit Wirtschafts- und Forschungspartnern durch und bearbeiten eine praxisrelevante Entwicklungs-Herausforderung.

Durch Adaptive Software Systems erweitern Sie im dritten Semester Ihr Wissen über aktuelle Anpassungsmechanismen, die über den ganzen Lebenszyklus von verteilten, lernfähigen Softwaresystemen wirken. Sie planen und entwickeln mobile Dienste und Cloud-Anwendungen und betreiben Anwendungsintegration unter Nutzung weiterer Flexibilisierungsmechanismen für hochgradig adaptive Softwaresysteme.

Zum Aufbau einer umfassenden wirtschaftlichen Kompetenz werden die technischen Fächer durch lT-Projekt- und Qualitätsmanagement, Unternehmensführung und internationale Betriebswirtschaft ergänzt.