Masterspezialisierung

Signal Processing & Robotics

Technik, die bewegt

Intelligente Systeme unterstützen unser tägliches Leben. Das Umfeld, in dem der Mensch agieren muss, wird zunehmend komplexer. Intelligente Systeme helfen uns dabei, eine Vielzahl schwieriger Aufgaben zu meistern, nehmen uns eintönige oder unliebsame Arbeiten gänzlich ab, sorgen für angenehme Umgebungsbedingungen oder schützen uns vor Katastrophen und Unfällen. Überwachungs- und Regelsysteme in Automobilen und Flugzeugen, autonome Haushalts- und Serviceroboter, die automatische Auswertung von Vitalfunktionen bei medizinischen Geräten, intelligente Lüftungs-, Heiz- und Beleuchtungssysteme sind nur einige wenige Beispiele für bereits alltägliche, künstliche Assistenten und Bewacher.

Als Grundlage intelligenter, autonomer Systeme dienen Verfahren zur Interpretation von Umgebungssignalen, Algorithmen zur Berechnung daraus abgeleiteter Aktionen und deren Umsetzung mithilfe geeigneter Mechanismen. Ergänzend werden Methoden des maschinellen Lernens benötigt. Ausgehend von grundlegenden Kompetenzen der Software- und Informationstechnik beschäftigt sich die Spezialisierung Signal Processing and Robotics mit Methoden der digitalen Signalverarbeitung und der Steuerung von Mehrkörpersystemen.

 
 
 

Aufbau

Neben vertiefenden Themen aus den Bereichen Software- und Netzwerktechnik, IT Security und Systemtechnik beschäftigen sich Studierende in den ersten beiden Semestern mit der Spezialisierung im Gebiet der digitalen Signalverarbeitung und des digitalen Reglerentwurfs.

In dem im ersten und zweiten Semester durchgeführten Research & Development-Projekt bearbeiten Studierende im Team gemeinsam mit Wirtschafts- und Forschungspartnern innovative Fragenstellung und entwicklen neue Lösungsansätze.

Im dritten Semester werden neben Methoden zur Handhabung großer Datenmengen (Data-Mining, Pattern Recognition) die Grundlagen zur Steuerung mehrachsiger Maschinen (Roboter) erarbeitet.

Studierende sind jetzt gut gerüstet, um im 4. Semester ihre Masterarbeit in Themenbereichen der Signalverarbeitung und Robotik erfolgreich zu bearbeiten.

Zum Aufbau einer umfassenden wirtschaftlichen Kompetenz werden die technischen Fächer durch IT-Projekt- und –Qualitätsmanagement, Unternehmensführung und internationale Betriebswirtschaft ergänzt.