RaceCopter
Workshop und Flugshow für begeisterte Maker

Die Campus-Bewohner staunten nicht schlecht: Anfang September rasten kleine Quadrocopter im Innenhof der Fachhochschule Salzburg durch die Lüfte. Ein Looping folgte dem nächsten, dann ein Turn, dann eine Rolle. „Kaum entdeckte man den Race Copter, war er auch schon wieder fort und auf der anderen Seite der Wiese“, erzählt ein Zuschauer begeistert. Lukas, der den Copter steuerte, hat bereits einige Flugstunden mit Quadrocoptern hinter sich. Eine spezielle Brille erlaubt ihm aus Pilotensicht zu fliegen. Das sei ein ganz einzigartiges Feeling, weshalb er eigentlich nur mehr so fliege. Seine Begeisterung übertrug sich nicht nur auf die Zuschauer, auch seine Kollegen des Race Copter Workshops am Studiengang Informationstechnik & System-Management waren fasziniert. Sie schätzten es sehr, dass der erfahrene Pilot hilfreiche Tipps und Tricks an sie weiter gab, um ihre selbstgebauten Copter über die Wiese der FH schweben zu lassen.

„Wir wollten Leute, die von der selben Sache begeistert sind, zusammenbringen und ihnen einen Raum zum Austausch und Netzwerken bieten. Wir freuen uns, dass dies durch die Untersützung des Studiengangs Informationstechnik & System-Management möglich war“, sagt Harry Russegger vom MakerTV.at, der gemeinsam mit Masterstudenten Fabian Sonnleitner und HTL-Absolventen Martin Bernroithner den Workshop organisierte. Die beiden Race Copter Fans standen den Teilnehmenden beim Bauen und Kalibrieren ihrer eigenen Quadrocopter mit Rat und Tat zur Seite. „Die Stimmung war toll, die Leute voll bei der Sache und jeder half jedem“, erzählt Fabian begeistert. Auch nächstes Jahr wollen die beiden „Maker“ wieder einen Workshop organisieren. Wir sind gespannt und freuen uns darauf!

Race Copter