Zum Hauptinhalt springen

Digitales Transferzentrum

Digitalisierung erlebbar machen

Im Digitalen Transferzentrum der FH Salzburg und der Salzburg Research werden digitale Technologien greifbar. Insbesondere klein- und mittelständische Unternehmen sollen dadurch neue Wege zur Digitalisierung nutzen können.

Das Digitale Transferzentrum (DTZ) bietet Unternehmen die Möglichkeit, von den neuesten Forschungs- und Entwicklungsergebnissen rund um das Thema Digitalisierung zu profitieren. Dafür bündelt es die Digitalisierungskompetenzen der Studiengänge Informationstechnik & System-Management und Betriebswirtschaft der FH Salzburg sowie des Forschungsinstituts Salzburg Research. Durch den Zusammenschluss dieser starken Partner erhalten Unternehmen Zugang zu aktuellsten, internationalen Forschungsergebnissen.

Herausforderungen der Digitalisierung im Fokus

Die Forschungsschwerpunkte des Digitalen Transferzentrums behandeln die wesentlichen Herausforderungen der Digitalisierung:

  • Digital Twins
  • Kollaborative Fertigung
  • Smart Logistics & Mobility
  • Digitale Geschäftsmodelle
  • Smart Services

"Wir beschäftigen uns schon seit Jahren mit den Herausforderungen der Digitalisierung. Durch die Ergebnisse einer Vielzahl an Forschungs- und Entwicklungsprojekten können wir State-of-the-Art Know-how liefern."

Vom Roboter bis zur Blockchain

Technologie-Demonstratoren machen Digitalisierung erlebbar

Im Digitalen Transferzentrum stehen eine Reihe von Technologie-Demonstratoren zur Verfügung. Unternehmen bekommen beispielsweise einen Roboter für die kollaborative Fertigung zu sehen: Ein Arbeitsplatz, an dem Mensch und Maschine Hand in Hand zusammenarbeiten. Programmier-Know-how ist nicht nötig, der Roboter kann durch "Vorzeigen" intuitiv angelernt werden. "Wir entwickeln auf Basis von internationalen Normen Konzepte für jedes Szenario, sodass der Roboter für alle sicherheitstechnischen Eventualitäten gerüstet ist", erklärt Regina Schönherr, Forscherin am DTZ.

Ebenso begutachtet werden können Demonstratoren für virtuelle Abbildungen von realen Produkten und Anlagen (Digital Twins). Mittels Simulationen, also Abbildern realer Roboter, können ExpertInnen Maschinen zukünftig optimieren, ohne dafür direkt neben der lauten Maschine stehen zu müssen. Bewegt sich der Roboter für kollaborative Fertigung im Keller der FH, so bekommt Georg Schäfer, ebenfalls Forscher am DTZ, das auf seinem Bildschirm im vierten Stock mit. "Der aktuelle Zustand wird visualisiert. Ich sehe in Sekundenschnelle, wie sich der Roboter unten gerade bewegt", so Schäfer.

Best Practices als Showcases

Im Bereich Smart Logistics & Mobility wird gemeinsam mit Authentic Vision, einem Salzburger Hersteller von fälschungssicheren Labels, untersucht wie ein Produkt-Transport durch die Nutzung von Blockchain fälschungsfrei möglich ist. Der Einsatz von Blockchain-Technologie sorgt dabei für ein transparentes Tracking. Jeder Schritt wird nachvollziehbar dokumentiert, kann im Nachhinein nicht mehr verändert werden und ist dadurch lückenlos rückverfolgbar.

Diese und weitere Beispiele stehen als Showcases im Digitalen Transferzentrum zur Verfügung.

Assoziierte Forschungsprojekte

  • CIDOP | Pilotfabrik für cloudbasierte standortübergreifende Produktion
  • KMU4.0 | Digitaler Mittelstand - Innovationsunterstützung für klein- und mittelständische Unternehmen
  • DataKMU | Innovative Pilotprojekte und Entwicklung von Best-Practices für regionale Fragestellungen
  • aWherenessLab | Digitaler Wandel mit Big Data & Data Streams
  • DuS | Qualifizierungsnetz Digitalisierung und Sicherheit
  • Q-nnected Alps | Qualifizierungsnetz digitale Fertigung und digitale Systeme
  • IMP | Intelligent Maintenance Planner

 

Fotos: FH Salzburg/©iStockphoto.com

Laufzeit:                      01.12.2017 – 01.12.2020
Fördergeber:               Land Salzburg
Kooperationspartner:  Salzburg Research Forschungsgesellschaft

Angebote für Unternehmen

Expertenwissen für Ihr Unternehmen

Im Digitalen Transferzentrum bekommen Unternehmen Zugang zu aktuellsten, internationalen Forschungserkenntnissen, einen Einblick in erfolgreiche Unternehmensprojekte (Best Practice) sowie eine Übersicht zum Stand der Technik. Sie erhalten Antworten darauf, welche digitalen Prozesse Sie sinnvoll implementieren können, welchen Nutzen sie bringen und wie Ihre MitarbeiterInnen damit zurechtkommen.

Holen Sie sich Anregungen und Ideen für eigene Digitalisierungsprojekte und vernetzen Sie sich mit ExpertInnen aus Industrie und Wissenschaft!

Maßgeschneiderte Lösungen gemeinsam erarbeiten

Sie können sich an das Digitale Transferzentrum wenden, um individuelle Vorführungen und Gespräche an der FH Salzburg und bei Salzburg Research zu vereinbaren. Dabei können maßgeschneiderte Lösungen erarbeitet werden, wie beispielsweise Machbarkeits- und Potentialeinschätzungen anhand Ihres konkreten Unternehmens-Use-Case.

Mehr Informationen, Ansprechpartner und Veranstaltungen: www.dtz-salzburg.at

"Mit uns haben Unternehmen einen kompetenten Ansprechpartner, um neue Technologien erfolgreich in ihre Betriebe zu transferieren."

Welcome to it's ONLINE

Die Website der IT & Informatik-
Studiengänge der FH Salzburg